Projektbüro
Netzwerk A3

Lauterstraße 22

Postanschrift:
c/o AKC e. V.
Lauterstraße 12 - 13
D-12159 Berlin

Tel.: 030 85 71 71 27
Fax: 030 85 71 70 90
Email:rabe@nw-a3.de

Ansprechpartner:
Christine Rabe (Projektkoordinatorin)

Netzwerk A3 – Arbeit – Ausbildung – Alleinerziehend in Tempelhof-Schöneberg

Das zweijährige Berliner Projekt wird über das Bundesprogramm „Netzwerke wirksamer Hilfen für Alleinerziehende“ vom BMAS und über den ESF gefördert.

Während der Programmlaufzeit vom 01.07.2011 bis 30.06.2013 werden an rund 100 Standorten in Deutschland der Auf- und Ausbau lokaler und regionaler Netzwerke zur Unterstützung von Alleinerziehenden gefördert.

Das Programm soll dazu beitragen, die Lebens- und Arbeitsperspektive Alleinerziehender nachhaltig zu verbessern. Besondere Bedeutung kommt dabei der Einbeziehung der Arbeitgeberangebote vor Ort zu. Mit Unternehmensnetzwerken werden hier bestehende unterstützende betriebliche Rahmenbedingungen analysiert, diskutiert, kommuniziert und weiterentwickelt.

Im Sinne der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, betrachtet das Netzwerk A3 im Bezirk vorhandene Angebote und Strukturen für Alleinerziehende, analysiert und vernetzt die Akteure, erarbeitet gemeinsam ein Informationssystem und stellt es zur Verfügung.

Die Netzwerkpartner sind:

Unter aktiver Beteiligung der oben genannten Netzwerkpartner entsteht in Tempelhof-Schöneberg eines von drei Berliner Netzwerken, das von allen Alleinerziehenden genutzt werden kann.
Das Netzwerk A3 unterstützt Alleinerziehende über die Vernetzung, Feinabstimmung und Bekannt-
machung der im Bezirk vorhandenen Angebote für Alleinerziehende dabei, Erwerbs- und Sorgearbeit besser zu vereinbaren und so die eigenen Lebens- und Arbeitsperspektiven nachhaltig zu verbessern.

Die Projektaufgaben sind:

  • Analyse, Befragung und Auswertung und Dokumentation der bezirklichen Angebote und Bedarfe per Fragebogen mit Ergebnis-Workshop,
  • kooperative Entwicklung, Beschreibung und Aufbau von Dienstleistungsketten,
  • Vernetzung, Erfahrungsaustausch, Brückenbaufunktion, Multiplikation,
  • Öffentlichkeitsarbeit mit zwei Informationskonzepten
    (1. Web-Modul, 2. Infopostkarte und ein Plakat).

Die Netzwerkpartner wirken an den Arbeitsgruppen mit und sichern — etwa durch die Arbeit mit dem neu entstehenden bezirklichen Runden Tisch „Stabilisierung des Lebens- und Arbeitsumfeldes (LUF)“ — die Kontinuität und Nachhaltigkeit der Projektergebnisse und -produkte.
Erfolgreich entwickelte und erprobte Strukturen sollen in Form von Dienstleistungsketten in die Organisation der beteiligten Stellen, insbesondere auch der Jobcenter, überführt werden.

Das Programm ergänzt konzeptionell das laufende ESF-Bundesproprogramm „Gute Arbeit für Alleinerziehende“, das schwerpunktmäßig auf die Entwicklung und Umsetzung innovativer Ansätze bei der individuellen Förderung von nach dem SGB II hilfebedürftigen Alleinerziehenden zugeschnitten ist.

Projektlaufzeit:
01.07.2011 bis 30.06.2013
Projektträger:
BBZ Berlin gGmbH
Prinzenstraße 32 - 34
10969 Berlin
Tel.: 030 818 56 109
Fax: 030 818 56 111
Projektleitung:
Gabriele Seidel
Adresse siehe Projektträger
Tel.: 030 818 56 211
Fax: 030 818 56 111
Email: SeidelG@bbz-berlin.de
Projektkoordination:
Christine Rabe
Projektbüro Netzwerk A3
Lauterstraße 22
12159 Berlin
Tel.: 030 85 71 71 27
Fax: 030 85 71 70 90
Email: rabe@nw-a3.de
Postanschrift c/o AKC e. V.